Workshop zum Thema "Führungsqualitäten"

Die Teilnehmer stellen Ihre Projekte vor - und haben sichtlich
Friedrich Suhr (Gymnasium Johanneum) und Martin Aude (VGH Lüneburg) über ihre gelungene Zusammenarbeit

Bei dem Projekt "Partners in Leadership" drängt sich das Thema Führung - also Leadership - geradezu auf. Was unterscheidet Leitung, Führung und Management? Und was macht gute Führung aus?

Deshalb widmete sich der zweite Workshop am 24. Januar 2013 in Lüneburg dem Thema "Führungsqualitäten". Nachdem beim ersten Workshop mit der VGH ein Unternehmen die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hatte, drückten die Teilnehmer dieses Mal für einen Nachmittag die Schulbank in der Hauptschule Stadtmitte.

Markus Humpert, Bereichsleiter "Unternehmens- und Organisationsdienstleistungen" des BNW, ging in seinem Vortrag auf die Eingangsfragen ein und stellte das Konzept der 'Transformationalen Führung' vor. Bei diesem Führungsstil stehen Charisma, Vision, Förderung der Beteiligten sowie Potenzialentwicklung im Vordergrund.
Dass gute und erfolgreiche Führung ein wichtiges aber auch kein ganz einfaches Thema ist, zeigte die intensive Diskussion im Anschluss. Dabei standen besonders die Unterschiede aber auch Gemeinsamkeiten von Führung in Schule und Unternehmen im Vordergrund.

Bei einer kleinen Stärkung durch ein Buffet der Schülerfirma der Hauptschule Stadtmitte tauschten sich die Teilnehmer über ihre Erfahrungen aus. Einige Paare stellten spontan ihre Projekte und Themen in der Runde vor: wie beispielsweise Betriebsbesichtigungen für Eltern, persönliches Coaching oder Hospitation bei der Durchführung von Vorstellungsgesprächen in einem Unternehmen.
Als besonders bereichernd wurden dabei immer wieder der persönliche Austausch sowie die Möglichkeit eines Perspektivwechsels auf beiden Seiten betont. Alle Teilnehmer berichteten, dass sie aus den Partnerschaften schon jetzt viel mitgenommen haben!